Völlig losgelöst von der Erde

Raumfahrt-Tage im Schuldorf / Astronaut Gerhard Thiele erzählt


Ein Spaziergang im Weltall, die Erde als Planeten sehen können – davon träumen viele Menschen. Foto: NASA
Seeheim-Jugenheim (red). Vom 21. bis 23. Februar finden am Schuldorf Bergstraße die "1. Bergsträßer Weltraumtage 2008" statt. Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Schul-Astronomie (DGSA), Landesverband Hessen. Offizieller Schirmherr ist der Lions Club Seeheim an der Bergstraße. Das Schuldorf Bergstraße ist Gastgeber der Veranstaltung und gleichberechtigt mit seinen beiden Partnern in alle organisatorische Abläufe eingebunden. Das Motto lautet "Astronomie und Raumfahrt in die Schulen". Rund 20 Aussteller haben sich zum Ziel gesetzt, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Erkundung, Nutzung und Schönheit all dessen näher zu bringen, was mit dem Thema Weltraum zu tun hat. Beteiligt sind auch astronomische Vereine aus derRegion Nördliche Bergstraße.

Die "1. Bergsträßer Weltraumtage" gliedern sich organisatorisch in zwei Teilbereiche:

  • eine dreitägige Ausstellung unter dem Motto "Astronomie und Raumfahrt in die Schulen";
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Vortrags- und Rahmenprogramm mit hochkarätigen Referenten aus den Bereichen Astronomie und Raumfahrt. Unter anderem wird hierzu der ehemalige Wissenschaftsastronaut der ESA, Gerhard Thiele, erwartet, der über seine Missionserfahrungen im US Space Shuttle Endeavour berichten wird. Die aktualisierte Aussteller- und Referentenliste sowie das aktuelle Veranstaltungsprogramm kann der Webseite www.weltraumtage.de entnommen werden.

Hier einige der Highlights:

  • Am Donnerstag, 21. Februar, dem Lions-Club-Abend, findet im Anschluss an den Vortrag von Gerhard Thiele die Preisverleihung des Schülermalwettbewerbs unter dem Motto "Leben im All" statt. Attraktive Sach- und Geldpreise sowie Urkunden für alle Teilnehmer werden in einem feierlichen Rahmen verliehen.
  • Am Freitag, 22. Februar, wird ab 14 Uhr ein Teleskop-Seminar als akkreditierte Fortbildungsveranstaltung für Lehrer angeboten. Anmeldungen hierzu werden erbeten.
  • Am Samstag, 23. Februar, findet ab 14 Uhr eine öffentliche Tagung der Deutschen Gesellschaft für Schul-Astronomie (Landesverband Hessen und Bundesverband in Grüdung) statt, welche die offizielle Gründung der DGSA als Bundesverband 2009 in Berlin vorbereiten soll.
  • Am Freitag und Samstag werden Referenten ab 17 Uhr über die Faszination Weltall berichten, darunter Professor Andreas Quirrenbach, Direktor der Landessternwarte Heidelberg-Königstuhl, Dr. Peter Freudenberger, Sachbuch- und Lehrplanautor aus Potsdam, Mitarbeiter im amerikanisch-deutschen SOFIA-Projekt der NASA, und Lutz Clausnitzer, Temple-Biograf und Beobachter der Deep-Impact-Mission der NASA.

Öffnungszeiten: Donnerstag von 16 bis 22 Uhr (open end), Freitag von 9 bis 22 Uhr (opend end), Samstag von 9 bis 22 Uhr (open end). Der Eintritt für die "1. Bergsträßer Weltraumtage 2008" ist an alle drei Tagen kostenfrei.

© Der BERGsträsser, 07.02.2008